04 – Konijnenidjk


TitelDecision-support for land-use planning through valuation of urban forest benefits
AutorC. C. KONIJNENDIJK, B. J. THORSEN, L. TYRVÄINEN, S. ANTHON, A. R. NIK, N. HARON and A. N. ABD GHANI
HeftAFJZ 2007 - Heft 4
File Size561.11 KB
Create Date12. July 2017
Download

Zusammenfassung

Zahlreiche umweltrelevante und soziale Dienstleistungen, die durch urbane und peri-urbane Wälder erbracht werden, sind schwierig zu erfassen und zu quantifizieren, zum Beispiel in monetären Einheiten. Dadurch wird die Position der urbanen Waldnutzung (urban forestry) in der öffentlichen Diskussion um Stadtentwicklung und Landschaftsplanung geschwächt. Aus diesem Grund besteht ein besonderer Bedarf an Verfahren der Erfassung und Bewertung, sodass die Schnittstelle Wissenschaft-Politik durch Hilfsmittel der Entscheidungsunterstützung im Kontext regionaler Politik gestärkt wird. Zur Veranschaulichung dieser Probleme werden Beispiele gegeben, wie die vielfältigen Leistungen bestehender und neu zu begründender urbaner Waldlandschaften erfasst werden können. Ein Beispiel befasst sich mit einer ökonomischen Analyse der Auswirkungen peri-urbaner Aufforstungen auf die Hauspreise in Dänemark, unter Verwendung hedonischer Preise. Eine sozialökonomische Bewertung mit Hilfe sozialer Wertkartierungen wurde in Helsinki durchgeführt. In Malaysia wurden schließlich mehrere Verfahren kombiniert, um die vielfältigen Kosten und Nutzen im Zusammenhang mit der Erhaltung eines letzten verbleibenden Naturwaldes in der Nähe von Kuala Lumpur zu beschreiben. Die verschiedenen Methoden besitzen, aus Sicht der Entscheidungsunterstützung und im Hinblick auf die jeweilige Anwendung, spezifische Stärken und Schwächen. Die Kombination unterschiedlicher Bewertungsverfahren der urbanen Waldnutzung scheint ein vielversprechender Ansatz in der Landnutzungsplanung zu sein.

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.