02 – Jung


Version
Download 22
Total Views 85
Stock
File Size 577.96 KB
File Type pdf
Create Date 17. May 2017
Last Updated 17. May 2017
Download

Höhen- und Wurzelhalsdurchmesser-Zuwachs von Kiefern, Birken und Eichen wurden unter Freilandbedingungen unter dem Einfluss von Kot phytophager Insekten, die an Kiefer gefressen hatten, untersucht. In einer Gefäßkultur zeigten die drei untersuchten Baumarten auf armem Sand als Grundsubstrat unter Zugabe von Kot sowohl ein erhöhtes Höhen- als auch Wurzelhalsdurchmesser- Wachstum – auf nährstoffreicherem Waldboden als Grundsubstrat hingegen ein vermindertes. In einem Versuch unter Praxisbedingungen zeigten Birke und Eiche auf Flächen mit frischem Kahlfraß im Vergleich zu denen auf der Fläche ohne Kahlfraß ein verstärktes Höhenwachstum, die Birke darüber hinaus auch ein verstärktes Wurzelhalsdurchmesser-Wachstum. Aus den Befunden wird geschlossen, daß der Nährstoffeintrag über den Kot phytophager Insekten auf armen Sandböden zu einer Wuchsverbesserung führt, auf reicheren Waldböden hingegen die auf das Wachstum der Bäume positive Wirkung des zusätzlichen Nährstoffeintrags durch die negative Wirkung der enthaltenen insektenkotbürtigen physiologisch wirksamen sekundären Pflanzenstoffe übertroffen wird.

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.