01 – Schnetzler


Version
Download 38
Total Views 149
Stock
File Size 1.23 MB
File Type pdf
Create Date 10. May 2017
Last Updated 10. May 2017
Download

Für die Forstwirtschaft wird erwartet, dass Standards dank einheitlicher Sprache und gemeinsamen Verständnis helfen, die Kommunikation, Koordination und Kooperation zwischen Partnern der Wertschöpfungskette Holz zu verbessern. Im Beitrag wird untersucht, in wieweit das in der Industrie etablierte Supply Chain Operations Reference (SCOR)-Modell (Abb. 1 bis 3) zur Beschreibung und Standardisierung der zweiten Produktionsstufe Holz (technische Holzproduktion) eingesetzt werden kann. Es werden die standardisierten Prozesselemente von SCOR inhaltlich und terminologisch für die Holzversorgung, Holzernte sowie für den Holzverkauf und -transport und die forstliche Planung angepasst (Abb. 5 bis 9). Mit Hilfe dieser Prozesselemente können weiter forstliche Organisationsformen wie vollintegrierter Forstbetrieb, Verkauf auf dem Stock, Verpachtung, Koordinationsstelle modelliert (Abb. 10 bis 13) und Schnittstellen zwischen Organisationseinheiten analysiert und gestaltet werden (Tab. 2). Das vorgestellte Modell erlaubt eine verallgemeinerte Abbildung der forstlichen Realität und eine differenzierte Darstellung auf unterschiedlichen Ebenen. Somit kann eine zweckmäßige Ausgangslage für ein gemeinsames Verständnis sowie für die Beschreibung und Analyse von Prozessen, Schnittstellen und Organisationsformen geschaffen und ein erster Schritt in Richtung Standardisierung und Verbesserung bereichsübergreifender logistischer Prozesse in der Wertschöpfungskette Holz getan werden.

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.