01- Hessenmoeller


TitelBestandesentwicklung und Kohlenstoffspeicherung des Naturwaldes „Schönstedter Holz“ im Nationalpark Hainich
AutorD. HESSENMÖLLER, E.-D. SCHULZE und M. GROßMANN
HeftAFJZ 2008 - Heft 12
File Size415.78 KB
Create Date18. May 2017
Download

Zusammenfassung

Die vorliegende Arbeit untersucht den Zustand und die Bestandesdynamik im Naturwald Schönstedter Holz des Nationalpark Hainich. Im Rahmen einer systematischen Stichprobeninventur mit fest vermarkten Inventurpunkten wurde das bestehende Waldinventurnetz des Nationalparks Hainich von 200 x 200 m auf 100 x 100 m in einem Gebiet von 109 ha verdichtet. Neben der detaillierten Erfassung des lebenden Bestandes erfolgte eine Inventarisierung der Verjüngung und des Totholzes.

Das Schönstedter Holz zeigt eine naturnahe Baumartenzusammensetzung mit dominierender Buche. Der Derbholzvorrat beträgt 497 m3 ha–1, der Totholzvorrat ca. 40 m3 ha–1. Die Stammzahl sinkt mit steigendem Brusthöhendurchmesser exponentiell. Großflächig zeigt sich eine ausgeprägte horizontale Verteilung eines mehrschichtigen Bestandes. Im Untersuchungsgebiet finden sich 10 Baumarten, und es konnte gezeigt werden, dass mit steigenden Baumartendiversität der Derbholzvorrat sinkt.

Von 25 im Jahr 2000 aufgenommenen Punkten liegt eine Wiederholungsinventur vor. Die jährliche Zunahme an Derbholz an diesen Punkten betrug 10,3 m3 ha–1 bzw. 2,1% des Derbholzvorrates. Die Kohlenstoffspeicherung in Schaft, Ästen und Wurzeln beträgt ca. 244 t ha–1.

Die zukünftige Walddynamik im Schönstedter Holz ist ungewiss. Aufgrund ausgeprägter Alterserscheinungen in den Mischbaumarten kommt es zu einer Homogenisierung zugunsten der Buche. Weiterhin dominiert die Buche die Verjüngung. Inwieweit dies einem hohen Wildstand oder der Beschattung zuzuschreiben ist, muss noch geklärt werden, ebenso wie der Einfluss des zu erwartenden Klimawandels auf die Baumartenzusammensetzung.

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.