02 – Palik


Version
Download 5
Total Views 13
Stock
File Size 239.42 KB
File Type pdf
Create Date 16. January 2018
Last Updated 16. January 2018
Download

Dieser Beitrag berichtet über Erfahrungen und Forschungsergebnisse ausgewählter langfristiger waldbaulicher Feldversuche in vier Regionen der Vereinigten Staaten von Nordamerika: im Nordosten, im Gebiet der Großen Seen, im Mittleren Süden und im Pazifischen Nordwesten. Bereits in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts, als man sich überall in den USA für Dauerwaldsysteme interessierte, erkannten Forscher, dass kleinflächige Versuchsflächen (<1 ha) nicht ausreichten, um waldbauliche Behandlungen in ungleichaltrigen Mischwäldern zu beurteilen. Daher wurden bereits damals überall in den USA in zahlreichen Versuchswäldern (experimental forests) Versuchsflächen von Abteilungsgröße (10–20 ha) eingerichtet. Großflächige Feldversuche erlebten während der letzten zehn Jahre aus verschiedenen Gründen eine Renaissance: die Suche nach Alternativen zur schlagweisen Nutzung, die eine Verjüngung lichtbedürftiger Arten gewährleisten; das erneute Interesse an der Schaffung von bestandesweiser Strukturdiversität, sowie die Notwendigkeit, Hypothesen zur Biodiversität auf Bestandesebene zu testen. Großflächige Feldversuche sind kostspielig. Ihre Anlage, die zweckmäßige Anordnung von Wiederholungen, die Überwachung und der Unterhalt sind aufwändig, aber sie haben viele Vorzüge: (1) Wissenschaftler bekommen einen Eindruck von der Realität im Management, wie z.B. von den begrenzten Möglichkeiten der Holzernte-Systeme; (2) die Versuchsflächen bieten lebendige und realitätsnahe Beispiele innovativer Waldbauverfahren, die von Praktikern leichter verstanden und akzeptiert werden; (3) die installierten Messstationen sind nützliche Feldlabore, die zahlreiche Möglichkeiten zur Untersuchung von kleinskaligen Fragestellungen, wie die Verteilung von Amphibien und Sämlingen, bis zu großskaligen Bestandesreaktionen auf gut dokumentierte und fachkundig durchgeführte Waldbauverfahren bieten.

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.