04 – Diaz Maroto


Version
Download 14
Total Views 40
Stock
File Size 415.40 KB
File Type pdf
Create Date 12. July 2017
Last Updated 12. July 2017
Download

Die chemischen Eigenschaften und Elementgehalte wurden in 52 natürlich erwachsenen Beständen der Baumart Quercus petraea (Matts.) Liebl. im Nordwesten Spaniens untersucht. Insgesamt 28 edaphische Parameter wurden analysiert. In allen Beständen dominierten silikatreiche Substrate, vor allem Schiefer, mit hohen pHWerten. Umbrische Regosole fanden sich in beinahe 80 Prozent der Bestände, was als Anzeichen dafür gewertet wurde, dass die Böden unter Quercus petraea weniger gut entwickelt sind als vergleichbare Böden unter Quercus robur. Das C/N Verhältnis war besonders hoch und der Gehalt an organischem Material war größer als 10%, der Humustyp wurde als Moder eingestuft. Die Konzentrationen aller Makro-Elemente, außer Phosphor, waren höher als in den Böden unter Quercus peduncularis. Die Phosphor- und Kalzium- Konzentrationen waren besonders variabel. Die Microelemente Eisen und Mangan fanden sich im allgemeinen in hohen Konzentrationen, variierten jedoch in den unterschiedlichen Bodenarten. Kupfer kam in erheblich geringeren Konzentrationen vor als in Böden unter Laubbaumarten in gemäßigten Regionen. Hohe Anteile an basischen Kationen, Feinerde und Schotter fanden sich im zentralen Habitat des Untersuchungsgebietes.

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.