01 – Nutto


Version
Download 58
Total Views 50
Stock
File Size 353.95 KB
File Type pdf
Create Date 30. October 2016
Last Updated 30. October 2016
Download

Die Regierung Äthiopiens möchte im Jahr 2011 ein Wirtschaftswachstum von 12% erreichen. Da die Wirtschaft Äthiopiens sehr stark auf den Primärsektor ausgerichtet ist, spielen Land- und Forstwirtschaft eine bedeutende Rolle bei dem Vorhaben. Eines aus Sicht der Politik dringlichen Probleme, welches in diesem Zusammenhang gelöst werden muss, ist die niedrige Wertschöpfung von Holz und Holzprodukten. Gleich - zeitig ist die Bevölkerung in hohem Maße vom Holz als bezahlbare Energiequelle abhängig, während die Ausdehnung der landwirtschaftlichen Nutzfläche zur Nahrungsmittelproduktion weiter fortschreitet. Unter diesen Rahmenbedingungen soll überprüft werden, ob Äthiopiens Naturwälder und Plantagen den zukünftigen Holzbedarf überhaupt in nachhaltiger Form decken können, um die erklärten Ziele der Regierung zu erreichen. Der „status quo“ der Holzversorgung wird mit Hilfe verfügbarer Statistiken und Daten aus de Literatur abgeschätzt und in Zusammenhang mit dem Wald - bewirtschaftungsplan der Regierung gebracht. Der aktuelle Holzverbrauch wird verfügbaren Statistiken entnommen und der zukünftige Bedarf anhand des straffen Korrelation mit dem Bevölkerungswachstum abgeschätzt (Tab. 1, Abb. 1 und 2). Aus den Daten zur Waldfläche und Produktivität der Wälder werden die mengenmäßig nachhaltig nutzbaren Holzmengen abgeleitet (Abb. 1 und 3) und daraus eine realistische Prognose über Angebot und Nachfrage erstellt. Mit Hilfe der Ergebnisse wird der Fragestellung nachgegangen, inwieweit die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen Äthiopiens überhaupt das Potenzial für höherwertige Holzverwendungen zulassen und ob sich die Ziele der Regierung verwirklichen lassen.

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.