01 – Osterc


Version
Download 24
Total Views 46
Stock
File Size 216.99 KB
File Type pdf
Create Date 10. May 2017
Last Updated 10. May 2017
Download

Die Esskastanie (Castanea sp.) ist eine Gattung, bei der die Vermehrung sehr schwierig ist. Viele Methoden, die von den Prak - tikern angewandt werden, sind mit Nachteilen verbunden. Die Stecklingsvermehrung ist möglicherweise die beste Methode. In einem breit angelegten Versuch im Jahr 2002 wurden daher verschiedene Einflüsse (Klon, Stecklingstermin, Stecklingstyp) auf die Bewurzelung und das Wachstum der Stecklinge geprüft. Grundsätzlich zeigten sich große Unterschiede in der Bewurzelung und dem Wachstum der Stecklinge zwischen den beiden Hybridklonen (Castanea crenata x Castanea sativa) ‘Marsol’ und ‘Maraval’. Die Stecklinge, die am ersten untersuchten Termin (30. Mai) geerntet und gleich gesetzt wurden, bewurzelten sich am besten und entwickelten sehr wenig Kallus. Auch die Kallusbildung im Wurzelbereich war in den ersten Stecklingsterminen am schwächs - ten. Aus dem qualitativ gut entwickeltem Wurzelsystem resultierte ein gutes Stecklingswachstum. Generell zeigten sich keine großen Unterschiede in dem Vermehrungserfolg zwischen den Kopf- und Basisstecklingen. Der Unterschied war am größten bei den weniger optimalen Terminen (27. Juni, 18. Juli).

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.